Anschrift:

33014 Bad Driburg-Dringenberg
Burgstraße 13

Bestell-Hotline:

Telefon 05259-9322699

Öffnungszeiten:

Mo – Sa: 6.00 – 13.00 Uhr
Di + Do: 15.00 – 18.00 Uhr
Fr: 15.00 – 19.00 Uhr
So: 7.30 – 10.30 Uhr
(sonntags nur Backwaren)

August 2016
Erstmals traf sich eine Gruppe, um die Idee in Dringenberg einen Dorfladen zu gründen, zu besprechen. Ziel war es zunächst sich Informationen von anderen bereits existierenden Dorfläden einzuholen und die Bedingungen zu erörtern, die erfüllt sein müssen, damit dieses Projekt realisiert werden kann. Schnell war klar, dass nur durch eine Machbarkeitsstudie eines externen Unternehmens, die Wirtschaftlichkeit eines Dorfladens in Dringenberg geprüft werden kann.

23.8.2016: Die Projektidee wird in einer Dorfwerkstatt vorgestellt. Es werden alle Interessierten eingeladen, an diesem Projekt mitzuarbeiten.

September 2016
Es werden die Informationen von anderen Dorfläden eingeholt und verglichen sowie nach Möglichkeiten gesucht, Fördermittel zu bekommen.
21.9.2016: In der Bezirksausschusssitzung werden die Durchführung einer Machbarkeitsstudie und das LEADER-Programm erläutert.
Einholung von Angeboten für die Machbarkeitsstudie von diversen Unternehmensberatungen.

Oktober 2016
Um die Kosten für eine Machbarkeitsstudie zu senken, bereitet die Gruppe einen Fragebogen für eine Bürgerbefragung aus.
Antrag auf Antragstellung zum LEADER-Programm und dessen Bewilligung.

November 2016
Durchführung der Bürgerbefragung in Dringenberg, Siebenstern, Schmechten, Altenheerse und Kühlsen

Dezember 2016
Auswertung der Bürgerbefragung

Januar 2017
Vorstellung der Ergebnisse der Bürgerbefragung auf einer Bezirksausschusssitzung: 45% der Dringenberger Haushalte gab den Fragebogen zurück, von denen gaben 99% an, dass sie zukünftig im Dorfladen einkaufen würden.
Um den Antrag auf Fördermittel aus dem LEADER-Programm stellen und später evtl. Mittel abrufen zu können, musste sich die „Initiative Dringenberg& Umgebung e.V.“ gründen

März 2017
Der LEADER-Antrag liegt nun bei der Bezirksregierung vor.

Ende Mai 2017
Bewilligung des LEADER-Antrages für die Machbarkeitsstudie.

Juni 2017
Durchführung der Machbarkeitsstudie durch die BBE Münster.

Juli und August 2017
Auswertung der Ergebnisse der Machbarkeitsstudie. Konkretisierung des Konzeptes: Gespräche mit möglichen Lieferanten, Ideen zu Serviceleistungen und eine Kostenaufstellung. Vorbereitung eines Informationsabends im „Kleinen Bruder“ der Zehntscheune.

21.9.2017
Informationsveranstaltung: Ausführliche Informationen über die Machbarkeitsstudie durch die BBE, Kapitalbedarfsplan, Finanzierungsplan, Umsatzplanung, Ertragsvorschau, der Rechtsform und des Zeitplanes.
Außerdem werden Absichtserklärung auf der Versammlung und im Ort verteilt.

Oktober 2018
Die Bürger und Bürgerinnen haben Absichtserklärungen in Höhe von 55.450,00 € abgeben. Zwar waren in der Finanzplanung 75.000,00€ als Minimum angesetzt, jedoch soll nach der Gründung noch ein Sponsoring-Konzept greifen.

14.11.2017 Gründungsversammlung der Dringenberger Dorfladen UG (haftungsbeschränkt) und der Stillen Gesellschaft.

November/Dezember 2017
Konkrete Planung des Umbaus, Schließung von Verträgen mit Lieferanten und Kooperationspartner, Stellenausschreibungen und Einstellungsgespräche

Januar 2018
Der Count-Down läuft und die Umbau-Arbeiten beginnen. Ein ganzes Dorf packt bei der Renovierung an. Herzlichen Dank!

Mitte Februar 2018
Lieferung der Waren: Das Personal arbeitet ehrenamtlich und räumt die Ware ein.

1.3.2018
Eröffnung des Dringenberger Dorfladens.

Unterkategorien